Digital Dragons ist eines der führenden Events der Gamesbranche in Osteuropa. In diesem Jahr nahmen über 800 sowohl polnische aus auch internationale Branchenexperten, führende Publisher und Spieleentwickler und über 50 Speaker an der Konferenz teil. Die PlayStation Open Days, der Big Indie Pitch, der Indie Showcase, VC Speed Networking und eine Awards-Gala gehörten zu den spannenden Programmpunkten rund um die Konferenz.

Berlin meets Poland organisierte einen Informationsstand für Berliner Unternehmen. 9 Firmen aus der Branche reisten deshalb mit dem Initiativteam nach Polen: kunst-stoff, Stryking Entertainment, MediaXP Deutschland, Altagram, Aeria Games, NORmALUM – Mixed Realities, G.A.M.E. Bundesverband der Computerspielindustrie e.V., Tic Tap Toe sowie Softgames.

Beim Matchmaking Lunch am 8. Mai nahmen 60 Personen Teil und knüpften bei leckerem Essen und Sonnenschein Kontakte, die das Ziel von Berlin meets Poland, die Berliner und die Polnische Gamesbranche zu vernetzen, unterstützen.

Beim Panel am Nachmittag zum Thema „Creative business models-synergies in gameplay and monetization“ diskutierten Emma Povkhan von Aeria Games, Dirk Weyel von Stryking Entertainment und Alexander Krug von Softgames unter der Moderation von Hubert Habas (Bonkers Media) und Michael Liebe (Berlin meets Poland, Booster Space). Zahlreiche Interessenten verfolgten die Diskussion.

Das Team von Berlin meets Poland bedankt sich für die rege Teilnahme und das Interesse und freut sich schon auf das nächste Event, das die Gamesbranche in Berlin und Polen weiter vernetzen wird!

This project is financed by the EUROPEAN REGIONAL DEVELOPMENT FUNDS and co-financed by the State of Berlin, Senate Department of Economics, Technology and Research

Investing in your future!