1. 20 bewegende Jahre berliner wirtschaftsgespräche: Unter dem Motto „Morgen war einmal“ feiern Sie am 14. September Ihr rundes Jubiläum. Auf was können wir, das media:net, Ihre BWG Mitglieder, Ihre Gäste gespannt sein?
    • Frank Becker:Die BWG zeigen neue, wirtschaftspolitische Kompetenz: Nach Eröffnungsreden verschiedener hochrangiger Politiker werden wir mit dem serbischen Außenminister und stellvertretenden Premierminister Ivica Dacic, dem Vorsitzenden des Ostausschusses und des Osteuropavereins der Deutschen Wirtschaft und mir ein interessante Diskussion über das Thema: Der Westbalkan in Europa – Chancen und Herausforderungen, haben. Im Anschluss wird dann die Ausstellung und Auktion von Arbeiten der Künstlerin Nicole Degenhardt stattfinden. Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist aktuell noch über unsere Homepage www.bwg-ev.net möglich!
  2. Was nehmen Sie für die nächste Generation berliner wirtschaftsgespräche e.V. mit aus 20 Jahren BWG?
    • Kristina Jahn: Die berliner wirtschaftsgespräche e.v. haben in den letzten 20 Jahren eine unglaublich positive Entwicklung durchlebt. Als ursprünglich kleine Vereinigung haben wir aktuell über 300 institutionelle und persönliche Mitglieder. Neben wirtschaftspolitischen Themen- und Fragestellungen bieten wir aktuell in nahezu allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens Veranstaltungen und Formate an. Dies ist das Resultat der Offenheit gegenüber neuen Themen und Entwicklungen. Die Offenheit für Veränderung und der stetige, zukunftsgerichtete Austausch mit Mitgliedern und Freunden der berliner wirtschaftsgespräche e.v. wollen wir in jedem Fall mit in die kommende Generation der berliner wirtschaftsgespräche e.v. nehmen.
  3. Und was wird völlig neu im Verein sein bzw. wie sieht ihr Generationswechsel aus?
    • Kristina Jahn:In den vergangenen zwei Jahren hat sich die innere Struktur der berliner wirtschaftsgespräche e.v. sehr verändert. Zum einen haben wir Doppelspitzen in allen Bereichen der bwg installiert. Sowohl die Projektleitung als auch die Geschäftsführung aber auch im Vorstand arbeiten wir verstärkt in kleinen, sehr effizienten Teams, die die jeweiligen Themen voranbringen. Bei der Besetzung sind wir darauf bedacht junge und ältere Mitarbeiter zu verbinden um so einen Austausch zwischen den Generationen zu ermöglichen und somit eine Unternehmenskultur zu fördern, die von gegenseitigem Lernen geprägt ist.

      Weiterhin ist für uns die Partizipation der Mitglieder und Freunde der berliner wirtschaftsgespräche e.v. entscheidend. Unser Ziel ist es, die Themen,  die unsere Mitglieder beschäftigen, zu unseren Themen machen. Gleichzeitig wollen wir aber auch die Themen, die uns bewegen, unseren Mitglieder zugänglich machen. Aus diesem Gedanken heraus ist beispielsweise das Format „Generationswechsel in Unternehmen“ entstanden, das wir gemeinsam mit fischerAppelt durchführen werden. Hier besuchen wir drei Mitgliedsunternehmen, die ihren individuellen unternehmerischen Generationswechsel vorstellen. Danach  diskutieren wir in einem offenen Format. Hier können die Teilnehmer*innen in den Austausch gehen und ihre jeweiligen Erfahrungen diskutieren. Bei Interesse finden Sie weitere Informationen auf unsere Homepage bzw. können Sie auch gerne die Geschäftsstelle der bwg kontaktieren.

  4. Im BWG kommen Unternehmensvertreter aller Branchen zu Wort, sie bieten die große Vernetzung der Berliner Wirtschaft. Aber nicht nur das: Bei den BWG Veranstaltungen treffen und informieren sich auch Politik, Bildung und Gesellschaft. Wie können unsere Berlin-Brandenburger Medienunternehmen bspw. der Games-, Musik-, Film-, TV- und Digitalbranchen davon profitieren?
    • Kristina Jahn:In nur wenigen Vereinigungen in Berlin gibt es eine derartige gesellschaftliche Vielfalt wie bei den wirtschaftsgesprächen. Neben den Bereichen Politik, Bildung und Gesellschaft sind wir auch im Kultur- und Medienbereich breit aufgestellt. Eine der Stärken der bwg ist die Verbindung aus gewachsenen unternehmerischen Strukturen und neuen wirtschaftlichen Strömungen. Thematisch sind wir immer offen für Themen und weitere Schwerpunkte und gerade das Auditorium ist bei den berliner wirtschaftsgesprächen bemerkenswert vielschichtig und interessiert. Das macht die wirtschaftsgespräche auch bzw. gerade für Medienunternehmen interessant.

August 2018

Profil von berliner wirtschaftsgespräche e.V.

berliner wirtschaftsgespräche e.V.030-39909580 info@bwg-ev.net http://www.bwg-ev.net

Die Themen, die unsere Stadt bewegen, bewegen auch die berliner wirtschaftsgespräche.

Profil