Kiezbewohner finden Informationen für den eigenen Kiez nur sehr verteilt auf ganz vielen unterschiedlichen Plattformen im Internet. Dafür müssen sie sich in Berlin zum Beispiel durch komplexe Linkpfade auf Berlin.de klicken oder auf Ebay Kleinanzeigen erst Regionen eingrenzen, Kinoprogramme in der Nähe durchsuchen oder auf Eventplattformen nach Veranstaltungen in der näheren Umgebung suchen.

Auf der KIEZEKATZE Plattform findet man alles lokale an einem Ort und kann sogar selber Informationen beisteuern oder diskutieren. Von diesem lokalen Schmelztiegel profitieren auch die lokalen Geschäfte, die sich verstärkt gegen online Shops behaupten müssen und auf der Plattform gezielt die Kunden nebenan ansprechen können, indem sie ganz einfach dort ihre Dienstleistungen eintragen und auffindbar machen, wo Nachbarn sowieso ihre lokalen Informationen beziehen.

KIEZEKATZE wurde im Januar 2016 gegründet, ist in Berlin Reinickendorf gestartet und wird nun auf ganz Berlin und weitere Städte ausgeweitet.

KIEZEKATZE gibt es als Browser-Anwendung und als iOS App.