Dies bedeutet, dem Spieler statt statischer Sounds die Gelegenheit von interaktiven Audioanwendungen zu bieten und ihn somit künstlerisch zu integrieren.

Zusätzlich stehen wir für professionelles Sound Design und adaptive Game Sound-Implementierung.

Der Name “Lyrebird” stammt von einem australischen Vogel, der nahezu jedes Geräusch seiner Umgebung perfekt imitieren kann. Und genau das ist die Maxime: Die Realität soll eins zu eins umgesetzt werden, um die Wahrnehmung des im Spiel Erlebten so authentisch und gleichzeitig emotional wie möglich zu gestalten.

Mit diesem Angebot bildet das Unternehmen um die Gründer Christian Raters und Julian Meybohm die innovative Schnittstelle zwischen Audio und Interactive Entertainment innerhalb der modernen Mediengesellschaft.