Die Kanzlei wird 1990 durch den Zusammenschluss von Rechtsanwälten mit Tätigkeitsschwerpunkten im Urheber- und Medienrecht als überörtliche Sozietät mit Büros in Hamburg, Berlin und Köln gegründet. Nach dem Vorbild anglo-amerikanischer Anwaltskanzleien setzt sich die Sozietät aus Teams von Anwälten mit Spezialkenntnissen in allen Bereichen des Copyright und Entertainment Law zusammen, um anspruchsvolle Mandanten individuell mit einem Höchstmaß an juristischer Kompetenz und Know-how rechtlich zu beraten und zu begleiten. Die besondere Qualität unserer Beratung liegt in der konsequenten Spezialisierung der Anwälte auf die Branchen der Medien-, Unterhaltungs- und Kulturwirtschaft. Hierdurch gewährleisten wir eine rechtliche Beratung, die sich stets an Branchenkenntnis und wirtschaftlich sinnvollen Lösungen orientiert. Die Partner und Mitarbeiter der Sozietät verfügen neben weitreichenden praktischen Erfahrungen und Branchenkenntnissen über fundierte wissenschaftliche Reputation, die in Lehraufträgen an deutschen und ausländischen Universitäten und Akademien, Seminarveranstaltungen sowie diversen Publikationen, wie zum Beispiel Beiträgen für Fachzeitschriften und Handbüchern, dokumentiert ist. Viele unserer Anwälte sind in ausländischen Rechtsordnungen ausgebildet und gerichtlich zugelassen. Die Kanzlei verfügt weltweit in den Geschäftszentren der Medien- und Unterhaltungsindustrie über Korrespondenzbüros und Geschäftskontakte.