Der im nächsten Seminar der Reihe „Poetologische Filmanalyse“ behandelte Film FACK JU GÖHTE ist einer der an Zuschauerzahlen gemessen erfolgreichsten deutschen Filme überhaupt. Von manchen als „Kino für Dumme“ verhöhnt, gibt es kaum einen SchülerInnen, die den Film nicht gesehen und dem der Film nicht gefallen hätten. Und wir selbst – FILMGEIST – bekennen uns dazu, dass wir den Film für einen erzählerisch beachtenswerten Wurf halten. Uns interessiert, was der Film erzählerisch versucht und wie und wo er seine Absicht erreicht – oder eben auch nicht. Wir werden uns das erzählerische Werk von der Gesamtanlage bis hin in kleinste Details anschauen. Dabei betrachten wir, wie sich Erzählsubstanz, Erzählaufbau und Erzählmittel eines Films zu einem narrativen Gebilde verdichten, das versucht die Verbindung zum Zuschauer herzustellen und idealerweise den Zuschauer ergreift und zu einem magischen Erleben führt.

TERMIN    27./28. Juli 2019, jeweils 10 -17 Uhr

ORT           Berlin, t.b.a.

FILM          „Fack ju Göthe“ (D 2013)

media:net Mitglieder erhalten Rabatt auf die Tickets. Mehr Infos dazu gibt es im Mitgliederbereich.