Der erste Tag steht ganz im Zeichen der „Digitalen Infrastruktur und richtet sich vor allem an Schulträger und Kommunen. Was bedeutet Digitalisierung für Schulträger, wie müssen sich die Schulen an die neuen Anforderungen anpassen? Und wie soll der Medienentwicklungsplan aussehen, damit die Schulen ihn umsetzen können und gleichzeitig der Standort attraktiver wird?

An den anderen beiden Tagen stehen die Themen „Digitaler Unterricht und Ausstattung“ im Mittelpunkt. Praxisnähe wird hier großgeschrieben: Lehrkräfte richten sich an Lehrkräfte, teilen ihre Erfahrungen und zeigen in Kurzvorträgen und Workshops, wie sich digitale Medien sinnvoll im Unterricht einsetzen lassen. Begeisterte Pioniere demonstrieren Schulträgern und IT-Beauftragten erfolgreiche Beispiele für Medienkonzepte und IT-Infrastruktur.

Lesen Sie hier mehr und melden Sie sich hier an.

09.11.2018