Die überwiegende Mehrheit der Berliner*innen meint, dass die Digitalwirtschaft für die Wirtschaft in Berlin alles in allem wichtig (46 %) oder sogar sehr wichtig (43 %) ist. Nur eine kleine Minderheit hält die Digitalwirtschaft für Berlins Wirtschaft für weniger bzw. überhaupt nicht wichtig.

Den Befragten wurden verschiedene Wirtschaftszweige jeweils mit der Bitte vorgelesen anzugeben, inwieweit diese in den nächsten 5 Jahren für die wirtschaftliche Entwicklung Berlins eine wichtige Rolle spielen werden. Am häufigsten (92 %) denken die Befragten, dass der Bereich Wissenschaft und Bildung eine (sehr) wichtige Rolle für Berlins wirtschaftliche Entwicklung spielen wird. Jeweils eine weit überwiegende Mehrheit ist der Ansicht, dass die Informations- und Kommunikationstechnologie (88 %), der Tourismus (88 %) bzw. die Digitalwirtschaft (88 %) eine (sehr) wichtige Rolle für die wirtschaftliche Entwicklung Berlins in den nächsten 5 Jahren spielen wird.

81 Prozent schreiben eine solche Rolle dem Gesundheits- und Sozialwesen zu. Jeweils etwa drei Viertel der Berliner meinen, dass der Handel (79 %), das Verkehrswesen (79 %), das Handwerk (72 %) und die Energiewirtschaft (70 %) zukünftig eine (sehr) wichtige Rolle für die wirtschaftliche Entwicklung in Berlin spielen wird. Dass der Wirtschaftszweig Film und Medien eine solch wichtige Rolle spielen wird, meinen zwei Drittel (66 %) der Befragten. Nur etwa die Hälfte der Berliner glaubt, dass die Industrie und das verarbeitende Gewerbe (53 %) bzw. das Finanz- und Versicherungswesen (50 %) eine (sehr) wichtige Rolle für die wirtschaftliche Entwicklung Berlins spielen wird. Dass die Modewirtschaft eine (sehr) wichtige Rolle für die wirtschaftliche Entwicklung Berlins in den nächsten 5 Jahren spielen wird, meint nur weniger als die Hälfte (42 %) der Befragten.

 

Die vollständigen Ergebnisse finden Sie rechts zum Download.

In Zusammenarbeit mit