Ihre Aufgabenbereiche:

Mit dem Projekt wird eine zielgruppengerechte digitale Begleitung der Schüler*innen des Bildungsgangs „Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung (IBA)“ angestrebt, die sich integrativ auf struktureller, curricularer und didaktischer Ebene in die bestehenden Bildungsgangstrukturen einbettet und einem Wechsel aus Präsenzzeiten, schulisch angeleitetem Lernen zu Hause und Selbstlernphasen in unterschiedlichen Kontexten ermöglicht.

Die Coaches für digitale Komeptenzen

  • unterstützen aktiv die individuelle Kompetenzentwicklung im berufsfeldübergreifenden und berufsfeldbezogenen Bereich durch den Einsatz (digitaler) Kompetenzraster
  • fördern das selbstgesteuerte und eigenverantwortliche Lernen
  • vermitteln digitale Grundkompetenzen, die für einen bewussten und kompetenten Umgang mit digitalen Medien unerlässlich sind.

 

Die Schüler*innen werden so befähigt, selbstorganisiert an ihren berufsfeldbezogenen und -übergreifenden sowie personalen Kompetenzen zu arbeiten, um pandemiebedingte Rückstände zu kompensieren und erfolgreich in eine (duale) Ausbildung bzw. eine weiterführende Schullaufbahn einzumünden.

 

Was wir uns vorstellen:

  • einschlägige Qualifikation als Meister*in, Techniker*in oder Fachwirt*in (AEVO) in den Bereichen IT, Medien oder Kommunikation bzw. ein abgeschlossenes Studium der Medienpädagogik, Sozialpädagogik/-arbeit bzw. Soziale Arbeit (Diplom, Bachelor oder Master); Pädagog*innen (Diplom, Bachelor, Master oder MA) mit entsprechenden Ergänzungsfächern bzw. Studienschwerpunkten
  • Erfahrung in der Vermittlung digitaler Kompetenzen, Kenntnis des aktuellen Fachdiskurses u.a. hinsichtlich digitaler Kompetenzrahmen, Digitalisierung, Veränderung von Berufsbildern
  • Erfahrung mit der Zielgruppe; Bereitschaft zur Arbeit mit jungen Erwachsenen an berufsbildenden Schulen (Altersschwerpunkt 16-25)
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Organisationsvermögen, sicherer Umgang mit, teils eigenständige Aneignung von bzw. Affinität zur Arbeit mit digitalen Tools, Bereitschaft zur projektrelevanten Dokumentation und Verwaltung
  • Wünschenswert: Erfahrungen in der Kooperation mit Lehrkräften an (beruflichen) Schulen
  • Wünschenswert: Erfahrungen im Bereich der beruflichen Orientierung und Vorbereitung, mit dualen Ausbildungsberufen und Zugang zu ausbildungsinteressierten Unternehmen

 

Was wir Ihnen bieten:

  • Ihre Chance: Ein Arbeitsbereich, den Sie verantwortungsvoll und abwechslungsreich (mit-) gestalten können
  • Ihre Entwicklung: Aufbau eines neuen Projekts mit Schnittstellen zu existierenden Arbeitsfeldern im Bereich der Medienpädagogik und schulischen beruflichen Bildung; regelmäßige Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung
  • Unser Versprechen: Verbindlichkeit und Transparenz, eine Bezahlung in Anlehnung an den TV-L E 10 Berlin, an der Schule orientierte Arbeitszeiten in Voll- oder Teilzeit und 30 Tage Urlaub/Jahr
  • Ihr Team: Flache Hierarchien, eine Unternehmenskultur für viele eigene Ideen und ein Team, das sich schon jetzt auf Sie freut

 

Arbeitsort: Berlin-Prenzlauer Berg

 

Findet die Stellenausschreibung Ihr Interesse?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer Gehalts­vorstellungen. Bitte senden Sie diese bis 30.09.2022 per Mail an bewerbungen@wetek.de. Eine verschlüsselte Übersendung der Unterlagen erhöht die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Schellin schellin@wetek.de wenden.

 

Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung oder diesen gleichgestellten Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Informationen zum Umgang der WeTeK Berlin gGmbH mit Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung unter www.wetek.de/seiten/impressum.