1. Zum Jahresbeginn hat das EPI den Launch von sparkx – dem ersten Leadership-Programm für Frauen in Medienunternehmen – bekannt gegeben. Was genau erwartet Interessierte?
    • Das Programm richtet sich an Medienunternehmen aus den Bereichen Film, TV, Radio, Publishing, IT, Games und Musik und diese entsenden jeweils eine Frau aus dem mittleren Management und eine oder einen Personalverantwortlichen in unterschiedliche Weiterbildungen. Den Frauen werden in drei Workshops essentielle Leadership-Skills vermittelt, wie Führungsstrategien, Verhandlungs- und Präsentationstechniken und Selbst-Marketing. Auch werden selbstreflexiv die eigenen Werte und Motivationen beleuchtet und individuelle Fragestellungen in Einzelcoachings vertieft. Die oder den Personalverantwortlichen des Unternehmens schulen wir im modernen Gleichstellungsmanagement und stellen Konzepte für die Bereiche Recruiting, Talent Management und Führungskräfteentwicklung vor. Auch hier wird es individuelle Beratung geben, um eine passgenaue Übertragung auf die jeweiligen Unternehmensrealitäten zu gewährleisten.
  2. Erstmals werden ganz direkt auch Personalverantwortliche der Unternehmen zur Teilnahme eingeladen. Warum?
    • Die Einbeziehung der Personaler oder, bei kleineren Unternehmen, der Geschäftsführung, stellt sicher, dass die Thematik nachhaltig im Unternehmen verankert wird. Mit sparkx möchten wir erreichen, dass sich perspektivisch der Frauenanteil in Führungspositionen in Medienunternehmen erhöht und dass Unternehmen das große Potential, das mit Führungsfrauen einhergeht, mehr erkennen und nutzen. Dies ist aber nur möglich, wenn Unternehmen dafür sensibilisiert werden, strukturelle Hemmnisse zu erkennen und gezielt abzubauen. Erste Maßnahmen können flexible Arbeitszeiten und Homeoffice-Modelle sein, aber auch die Überprüfung und Neuausrichtung der Recruiting-Maßnahmen sowie der internen Mitarbeiterförderung.
  3. Bis wann kann man sich bewerben und wie sieht der Zeitplan für die Workshops aus?
    • Bewerbungsfrist ist der 28. April und es gibt Platz für 15 Unternehmen. Das Programm startet Mitte Juni mit dem ersten dreitägigen Workshop für die Frauen aus dem mittleren Management. Die weiteren Workshops folgen Ende September und im November. Der zweitägige Workshop für die Personalverantwortlichen findet im Oktober statt. Darüber hinaus veranstalten wir ein Rahmenprogramm mit öffentlichen Branchenevents – den sparkx Salons. Der Auftakt-Salon fand am 3. April mit hochkarätigen Gästen, wie u.a. Janine Jackowski, Produzentin Toni Erdmann, und Claudia Baumhöver, Geschäftsführerin dtv Verlagsgesellschaft, statt. Der nächste sparkx Salon ist für den Herbst geplant.

Alle Informationen zum Programm unter www.epi.media/sparkx.

Profil von Erich Pommer Institut

Erich Pommer Institut0331 7212885 radojevic@epi-medieninstitut.de http://www.epi-medieninstitut.de/

Praxisorientierte Forschung, universitäre Lehre, branchenspezifische Weiterbildung und medienspezifische Beratung – das Erich Pommer Institut lässt aktuelle Beobachtungen und Erkenntnisse aus der Film-, TV- und Musikwirtschaft in diese Aufgabenfelder fließen.

Profil