Estland, selbst Heimat für eine Vielzahl von Startups, wird bemerkenswerterweise oft selbst als Start-up bezeichnet. Obwohl Estland kaum mehr als 1,3 Millionen Einwohner zählt und erst vor 24 Jahren seine Unabhängigkeit wiedererlangt hat, macht das Land als Produzent von Spitzentechnologien von sich reden.

Im Rahmen der BerlinBalticNordic.net Initiative lädt das media:net Unternehmen aus Berlin-Brandenburg zur Teilnahme an der 48 Stunden Innovationstour nach Tallinn ein – vom 29.-31. März 2017. Lediglich die Reisekosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. Das Programm vor Ort wird finanziert vom media:net berlinbrandenburg und der Initiative BerlinBalticNordic.net!

Die Tour ermöglicht Einblicke in ein Land, das den Übergang von einem wenig bekannten Land mit 1,3 Millionen Einwohnern hin zu einem der IT Entwicklungszentren in Europa erfolgreich bewältigt hat. Dank seiner wissensbasierten Ökonomie und einer Start-up-Kultur, in die sich Skype, TransferWise und GrabCad einreihen, ist Estland inzwischen eines der technologisch am weitesten entwickelten Länder der Welt. Wir werden die Hauptakteure des Tallinner Ökosystems treffen: Unternehmer, Investoren, Start-ups, Inkubatoren, Acceleratoren und Innovations-Labs treffen, um Inspiration und Einsichten in die baltischen Märkte zu gewinnen, um mögliche Zusammenarbeiten zu besprechen und Wege zu erkunden, wie Synergien zwischen beiden Standorten gefunden werden können, die beide Start-up-Communities voranbringen.

Zusätzlich zum kompakten 2-Tages-Programm gibt es die Möglichkeit, individuelle Meetings, die nach den Interessen und Anforderungen Ihres Unternehmens gestaltet werden, zu buchen. Darüber hinaus ist es möglich, den Aufenthalt zu verlängern und die Konzerte und kulturellen Events der Tallinn Music Week zu genießen, die auch am Wochenende andauern. Ihr Interesse melden Sie bitte bei Rebecca Lautner (Lautner@medianet-bb.de) an.

Für alle, die sich für die Individuellen Meetings interessieren: Die Plätze sind auf zehn Unternehmen begrenzt, also melden Sie sich schnell an und helfen Sie uns, für Sie die richtigen Partner zu finden, indem Sie bitte dieses Formular bis zum 31.1.17 vollständig ausfüllen: https://form.jotform.com/63533929202960.

Warum lohnt sich die Teilnahme?

  • Unterstützende Start-up Kultur, angeregt durch die Estnische Regierung
  • Eine Vielzahl an Start-up Events initiiert durch eine aktive Start-up Community
  • Mehrheit der weltbekannten Start-ups (Skype, TransferWise, Fortumo, Pipedrive, GrabCAD, Vitalfields, Erply, Skeleton Technologies, Playtech etc) betreiben Büros in Tallinn
  • IT Entwicklungszentren großer Konzerne sind in Tallinn angesiedelt (Kühne+Nagel, Ericsson, Stora Enso, Statoil etc)
  • Informationen über das E-Residency für internationale Unternehmen
  • Motivierte und talentierte Arbeitskraft
  • Ein junges Land mit jugendlicher Haltung
  • Atemberaubende Landschaften mit einer Mischung an mittelalterlicher und moderner Architektur
  • Kurze Wege und kostenfreie Nutzung des ÖPNV für Einheimische
  • Weit verbreitete englische Sprachkenntnisse und etwas deutsch
  • Geringe Bürokratie
  • Freundliche Menschen

English Text Version

Estonia, being home to numerous start-ups, is remarkably called a start-up of its own. Even though Estonia has merely 1.3 M+ residents (Tallinn has 400k) and just 24 years of regained independence, it produces advanced technologies. So, the IT-conscious President and the Instagramming Prime Minister are just the epitome of the start-up-minded locals.

As part of the BerlinBalticNordic.net programme, media:net invites Berlin-Brandenburg companies to join in a 48h innovation tour to Tallinn, 29-31 March 2017. The participants only have to cover their travel expenses, the programme in Tallinn is financed by media:net berlinbrandenburg and the initiative BerlinBalticNordic.net!

You will have the opportunity to look inside a country that managed to transform itself from a little-known country with 1.3 million inhabitants into an IT technology development centre of Europe. Thanks to its knowledge-based economy and a start-up portfolio of Skype, TransferWise and GrabCAD under its belt, it is one of the most advanced countries in technology around the world. We will meet the key players involved in the Tallinn Eco-system; Entrepreneurs, Investors, Start-ups, Incubators, Accelerators, Tech Labs to gather inspiration, market insights, discuss collaboration and ways to leverage the synergies between Berlin and Tallinn to the benefit of both start-up communities.

Alongside a packed 2-days programme, there is the opportunity to book 1-2-1 meetings tailored to the interests of your own company and to extend your stay to join the Tallinn Music Week festivities which go on into the weekend. Register your interest to Rebecca Lautner (Lautner@medianet-bb.de).

For those interested in booking some individual meetings, places are limited to 10 companies – you must complete the following online registration profile -> https://form.jotform.com/63533929202960 by 31.01.17.

Reasons to join us!

  • Supportive start-up culture, nurtured by the Government of Estonia
  • Lots of start-up events powered by an active start-up community
  • A majority of world-famous start-ups (Skype, TransferWise, Fortumo, Pipedrive, GrabCAD, Vitalfields, Erply, Skeleton Technologies, Playtech etc) have offices in Tallinn
  • IT development offices of large corporations are located in Tallinn (Kühne+Nagel, Ericsson, Stora Enso, Statoil etc)
  • Find out more about e-residency for international businesses
  • Motivated and talented workforce
  • A young country with a youthful attitude
  • Beautiful scenery, medieval architecture mixed with modern
  • Short distances and free public transportation for locals
  • High English proficiency & some German
  • Low bureaucracy
  • Friendly people