Katrin Lompscher, geboren und aufgewachsen in Ost-Berlin, wurde mit der Wende in der DDR für die Partei PDS und ihre Nachfolgerin DIE LINKE politisch aktiv und blickt seither auf eine landespolitische Karriere als Bürgerdeputierte, Stadträtin und Senatorin in Berlin zurück.

Vor ihrer politischen Karriere hat Katrin Lompscher eine Berufsausbildung mit Abitur zur Baufacharbeiterin abgeschlossen und von 1981 bis 1986 an der Hochschule für Architektur und Bauwesen in Weimar mit dem Abschluss Diplomingenieurin Städtebau studiert. Im Anschluss daran war sie von 1987 bis 1996 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der DDR-Bauakademie im Institut für Städtebau und Architektur sowie im Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung in deren Nachfolgeinstitution, der Deutschen Bauakademie.

Nach vier Jahren als Wissenschaftliche Mitarbeiterin der PDS-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus wurde sie 2001 Bezirksstadträtin für Stadtentwicklung in Lichtenberg und bekleidete im rot-roten Senat von 2006 bis 2011 den Posten als Berliner Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz. Nach fünf Jahren als Abgeordnete und Sprecherin für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen führt Frau Lompscher seit Dezember 2016 die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in Berlin.

Die Diskussion mit der ausgewiesenen Expertin für Städtebau und Stadtentwicklung wird moderiert von Oliver Beste (Beste Beteiligungen) und Prof. Dr. Susanne Stürmer (Filmuniversität Babelsberg). Freuen Sie sich auf ein anregendes Gespräch!

Mit freundlicher Unterstützung von