„Wird die ZEIT nur gekauft oder auch gelesen?“ Mit dieser Frage eröffnete Bascha Mika (Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau) den 35. mediengipfel am 22. Mai 2014 in der eindrucksvollen Location des Kraftwerks in Berlin-Mitte vor rund 350 Gästen. Mit Giovanni di Lorenzo war einer der engagiertesten und populärsten Journalisten Deutschlands zu Gast. Knapp 90 Minuten plauderten die beiden unter dem Titel „Schwarz auf Weiß: Qualitätsjournalismus heute“ u.a. über Journalisten, Qualitätsjournalismus, Arbeitsklima aber auch Privates.