Als Selbstkontrolle der Spiele-Branche steht die USK seit 25 Jahren für die Verlässlichkeit von Alterskennzeichen bei Computer- und Videospielen und gestaltet den Wandel im Jugendmedienschutz aktiv mit.

Über 1.700 verschiedene Firmen aus 56 Ländern stellten in den 25 Jahren für über 60 Plattformen USK-Prüfanträge für ihre Spiele und Messe-Demos.

Bei den Feierlichkeiten am 24, September waren unter anderem auch die Staatssekretärin Juliane Seifert aus dem Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Andreas Bothe, Staatssekretär im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen anwesend.

Nach den Grußworten wurde auf einer Podiumsdiskussion über die Herausforderungen an den Jugendschutz im digitalen Wandel diskutiert.

 

USK feiert 25-jähriges Bestehen am 24. September 2019

 

Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung.

Lesen Sie außerdem das Interview mit Geschäftsführerin Elisabeth Secker in der GamesMarkt!

27.09. 2019

Profil von Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK)

Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK)030-2408866-0 secker@usk.de http://www.usk.de/

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) ist eine freiwillige Einrichtung der Computerspielewirtschaft und damit die verantwortliche Stelle für die Prüfung von Computerspielen in Deutschland. Darüber hinaus vergibt die USK Alterskennzeichen auch innerhalb des internationalen IARC -Systems für Online-Spiele und Apps und berät zahlreiche Mitgliedsunternehmen bei der Umsetzung eines funktionierenden Jugendschutzes im Online-Bereich.

Profil