Çiğdem Uzunoğlu freut sich bereits auf die neuen Herausforderungen, die sie bei der Stiftung antreten wird: „Computer- und Videospiele sind nicht nur ein spannendes Unterhaltungsmedium, sondern können viele andere Lebensbereiche bereichern, von der Bildung über Kunst und Kultur bis hin zu Wissenschaft und Forschung. Dieses besondere Potenzial wollen wir als Stiftung Digitale Spielekultur künftig noch stärker vermitteln und hierbei zahlreiche neue Partner aus Gesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik einbinden.“

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung.

Profil von Stiftung Digitale Spielekultur

Stiftung Digitale Spielekultur030 29049290 uzunoglu@stiftung-digitale-spielekultur.de http://www.stiftung-digitale-spielekultur.de/

Die Stiftung Digitale Spielekultur zeigt und vermittelt wirtschaftliche, technologische, kulturelle und gesellschaftliche Potenziale digitaler Spiele. Zu diesem Zweck initiiert sie Projekte, entwickelt Formate und schließt Kooperationen. Sie geht auf eine gemeinsame Initiative des Deutschen Bundestages und der deutschen Computer- und Videospielbranche zurück.

Profil