Dank E-Commerce und Internet ist der Versandhandel so vital wie nie. Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh) ist die Branchenvereinigung der Interaktiven Händler (d.h. der Online- und Versandhändler).

Die Branche setzt aktuell jährlich im Privatkundengeschäft allein mit Waren rund 40 Mrd. Euro um. Der Online-Handel mit Waren hat daran einen Anteil von über 80 Prozent. Der jährliche Gesamtumsatz im Geschäft mit gewerblichen Kunden wird auf mindestens 8,8 Mrd. Euro geschätzt. Neben den Versendern sind dem bevh auch namhafte Dienstleister angeschlossen.

Der bevh vertritt die Brancheninteressen aller Mitglieder gegenüber dem Gesetzgeber sowie Institutionen aus Politik und Wirtschaft. Darüber hinaus gehören die Information der Mitglieder über aktuelle Entwicklungen und Trends, die Organisation des gegenseitigen Erfahrungsaustausches sowie fachliche Beratung zu den Aufgaben des Verbands.

Profil von Wann kaufen Verbraucher online ein?

Wann kaufen Verbraucher online ein?

Der Online- und Versandhandel muss nicht unbedingt in Konkurrenz zum stationären Einzelhandel stehen. So zeigt eine Umfrage von bevh und Creditreform, dass sich Online-Nutzer von den vorgegebenen Zeitfenstern des Offline-Handels emanzipiert haben und vornehmlich außerhalb dieser einkaufen.

Profil

Profil von bevh gründet Fachgemeinschaft „Marktplätze und Plattformen“

bevh gründet Fachgemeinschaft „Marktplätze und Plattformen“

Jeden zweiten Euro geben Konsumenten mittlerweile auf Online-Marktplätzen aus. Um Fragen des Wettbewerbs zu klären und den Dialog mit der Politik zu gestalten, hat der bevh nun eine Fachgemeinschaft für Marktplätze und Plattformen ins Leben gerufen.

Profil

Profil von Online- und Versandhandel im Weihnachtsgeschäft

Online- und Versandhandel im Weihnachtsgeschäft

Wie eine große Verbraucherbefragung des bevh zu den ersten neun Wochen des 4. Quartals 2016 ergeben hat, startet der Online- und Versandhandel mit einem Plus von 10,4% in die heiße Phase des Weihnachtsgeschäfts.

Profil