Dank E-Commerce und Internet ist der Versandhandel so vital wie nie. Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh) ist die Branchenvereinigung der Interaktiven Händler (d.h. der Online- und Versandhändler).

Die Branche setzt aktuell jährlich im Privatkundengeschäft allein mit Waren rund 40 Mrd. Euro um. Der Online-Handel mit Waren hat daran einen Anteil von über 80 Prozent. Der jährliche Gesamtumsatz im Geschäft mit gewerblichen Kunden wird auf mindestens 8,8 Mrd. Euro geschätzt. Neben den Versendern sind dem bevh auch namhafte Dienstleister angeschlossen.

Der bevh vertritt die Brancheninteressen aller Mitglieder gegenüber dem Gesetzgeber sowie Institutionen aus Politik und Wirtschaft. Darüber hinaus gehören die Information der Mitglieder über aktuelle Entwicklungen und Trends, die Organisation des gegenseitigen Erfahrungsaustausches sowie fachliche Beratung zu den Aufgaben des Verbands.

Profil von Online-Handel weiterhin im Trend

Online-Handel weiterhin im Trend

Laut einer Studie des Bundesverbands für E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. kann der Online-Handel im 3. Quartal 2017 ein Plus von 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. Der Onlinehandel hat einen hohen Anteil von 93 Prozent am Gesamtumsatz des Interaktiven Handels (Online- und klassischer Versandhandel).

Profil

Profil von Ausbildung in E-Commerce

Ausbildung in E-Commerce

Ab August 2018 können Unternehmen, die Onlinekanäle für ihren Vertrieb nutzen, Kaufmänner und Kauffrauen in E-Commerce ausbilden. Damit ist in Deutschland der erste Ausbildungsberuf in der digitalen Wirtschaft geschaffen.

Profil

Profil von Fazit des 2.Fachkräftetag des bevh

Fazit des 2.Fachkräftetag des bevh

Beim 2. Fachkräftetag des Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh) drehte sich alles um Akademische Ausbildungen für die digitale Wirtschaft und um die digitalen Inhalte in Ausbildungsstätten. Bisher seien digitale Inhalte kaum in diesen angekommen.

Profil