Gemeinsam mit rund 50 Frauen aus der Film- und Produktionswirtschaft – darunter Regisseurinnen, Produzentinnen, Drehbuchautorinnen, Darstellerinnen und Dienstleisterinnen – wollen wir zum bereits achten Mal zusammenkommen, um andere Unternehmerinnen aus dieser Branche kennenzulernen und Kontakte zu vertiefen. 

Nach der Begrüßung durch die medianet-Vorstandsvorsitzende und -CEO Jeannine Koch freuen wir uns auf einen Impulsvortrag von Dr. Nicole Zabel-Wasmuth. Sie ist Medien- und Umweltrechtlerin mit jahrelanger Erfahrung in der Filmbranche und spricht mit uns über das Thema “Wer wollen wir gewesen sein? Welche Rolle Filmschaffende beim Erhalt unserer Lebensgrundlagen spielen” 

Über das Thema:  

Die Superpower, die Filmschaffende haben – nämlich eine Geschichte zu erzählen, die viele Menschen erreicht und berührt – ist vielleicht eine der größten Kräfte, die wir im Kampf gegen den Verlust unserer Lebensgrundlagen mobilisieren können. Filme und Serien können Fenster im Kopf öffnen und Möglichkeitsräume für die Zukunft schaffen. Das ist es, was uns häufig fehlt: die Vorstellung davon, wie die sozial-ökologische Transformation gelingen kann, was wir gewinnen können. Aus dieser Macht geht auch eine große Verantwortung einher, die wir uns selten bewusst machen. Um gesellschaftliche Kräfte zu bewegen in Richtung Erhalt unserer Demokratie und unser aller Lebensgrundlagen, brauchen wir wirksame und unterhaltsame Filme. 

Anschließend wird es während des gemeinsamen Frühstücks viel Raum für Rückfragen und Gespräche geben.  

Die Veranstaltung ist vorrangig Mitgliedern des medianet und den eingeladenen Personen der Veranstaltungspartner vorbehalten.

Zur Anmeldung gelangst du über diesen Link.

Wir freuen uns auf deine Teilnahme! 

Eine Veranstaltung von

In Kooperation mit