In einer sich ständig wandelnden Arbeitswelt nimmt die Bedeutung von Künstlicher Intelligenz (KI) unaufhaltsam zu – und das besonders in der Medien-, Kreativ- und Digitalwirtschaft. Sie eröffnet neue Chancen für Technologietransfer und Innovation, wirft aber auch ethische Fragen und Datenschutzbedenken auf. Gleichzeitig verändert KI die Anforderungen an die Qualifikationen von Arbeitskräften und schafft neue Berufsfelder. Fachkräfte müssen sich kontinuierlich weiterbilden, um mit den technologischen Entwicklungen Schritt zu halten und die Vorteile der KI optimal nutzen zu können. Die Nachfrage nach spezialisierten Fachkräften im Bereich KI und Datenanalyse wächst stetig, was den Arbeitsmarkt nachhaltig beeinflusst. 

Bei “Innovation @ Babelsberg” widmen wir uns am 1. Juli ab 16 Uhr im MIZ Babelsberg beim Expert*innen-Interview und -Panel mit anschließendem Q&A und Networking genau diesem Themenkomplex.

Tauche ein in die Welt der KI und entdecke, wie sie unsere Arbeitswelt heute und in Zukunft prägt!

Nach der Begrüßung durch Jeannine Koch, geschäftsführende Vorstandsvorsitzende des medianet, und Jan Marquardt, Clustermanager IKT, Medien, Kreativwirtschaft bei der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), führen Jeannine Koch und Ernst Feiler, Medien-Consultant, durch die Veranstaltung und das Panel, für das folgende Gäste vorgesehen sind:

 

  • Eva Flecken, Direktorin bei Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), ist Expertin im Thema KI zum Schutz von Menschen im Internet sowie für das KI-Tool KIVI, das seit April 2022 bundesweit in der Medienaufsicht im Netz eingesetzt wird, potenzielle Rechtsverstöße durch ein automatisiertes Monitoring direkt den Landesmedienanstalten übermittelt und Mitarbeitende der Medienaufsicht somit vor potenziell gefährlichen grafischen Inhalten schützt. 
  • Till Meier, Co-Founder von Gistable, hat mit Gistable ein Startup gegründet, das eine KI-basierte Wissenschafts-Plattform anbietet, mit dem Ziel, dadurch eine Knowledge-Community zu schaffen, in der Wissen verständlich aufbereitet der Gesellschaft zur Verfügung gestellt wird. Er begeistert sich zudem für die verschiedenen Aspekte, Use-Cases, Impacts und Debatten rund um KI.
  • Axel Breuer, Creative Director bei Oliver Schrott Kommunikation GmbH, entwickelt innovative Modelle für die Zusammenarbeit von Mensch und KI am Arbeitsplatz. Wie führt man Arbeitnehmer*innen verschiedener Generationen und Ausbildungsgrade an die Arbeit mit KI als neuem “Kollegen” heran, und wie geht man mit solchen technologischen Veränderungen am besten um – auch auf ganz persönlicher Basis?
  • Flavia Bleuel, Head of Professional Development bei HPI d-school, macht mit ihrem Team Professionals und Organisationen, an der Schnittstelle von Mensch und Technologie, fit für die Zukunft. Sie stellt Mensch und Planet in den Mittelpunkt und Technologie ist dabei ein Mittel, um wertbringende Lösungen zu realisieren. Sie bringt ihre Perspektiven ein zum Thema KI im Unternehmenskontext wertschaffend nutzen, Digital Upskilling und menschliche Super Powers.

Die Anmeldung erfolgt über diesen Link. Bitte beachte, dass die Teilnehmerzahl begrenzt und die Teilnahme vorrangig Mitgliedern des medianet vorbehalten ist. Solltest du nach Anmeldung doch verhindert sein, melde dich bitte bei uns, damit wir eine andere Person zulassen können.

Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Organisiert von

In Partnerschaft mit