Warum nach China?

In kaum einem anderen Sektor ist China so stark wie in der Informations- und Kommunikationstechnologie. Hier bietet die Volksrepublik nicht nur den weltweit größten Markt, sondern setzt auch mit Innovationen neue Maßstäbe. Virtual Reality, vollintegrierte E-Commerce-Portale, autonomes Fahren, Drohnen, smarte Maschinen, 5G – China strebt mit hohen F & E Ausgaben an die Weltspitze.

Auch in die Automatisierung und Digitalisierung von Industrieprozessen investiert China massiv. Seit 2013 ist die Volksrepublik der größte Markt für Industrieroboter. Entsprechend dem deutschen Begriff „Industrie 4.0“ verfolgt die Volksrepublik mit dem Slogan „Made in China 2025“ ambitionierte Ziele.

Der strategische Ausbau leistungsfähiger Netze sowie der Bau tausender Kinos, Theater und riesiger Filmstudios haben Chinas Medien- und Unterhaltungsmarkt zum zweitgrößten der Welt nach den USA wachsen lassen, trotz weiter bestehender inhaltlicher Restriktionen. Die Dalian Wanda Group lädt in Qingdao ins neue „Hollywood Asiens“ zu Gemeinschaftsproduktionen ein.

China zu kennen, ist daher heute für Unternehmen aus der Branche Medien, IKT und Kreativwirtschaft ähnlich wichtig, wie zu wissen, was in den USA passiert. Daher lädt die WFBB Wirtschaftsförderung Brandenburg GmbH zu einer Unternehmensreise nach China ein. Die Reise wird begleitet durch den Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, Hendrik Fischer, der auch eigene politische und wirtschaftliche Termine wahrnehmen wird. Auch Wissenschafts- und Hochschuleinrichtungen sind ausdrücklich willkommen, mitzureisen.

Reiseplan:

Der vorgesehene Zeitraum dauert von Samstag, 1.07.2017 (Hinflug) bis Freitag, 7.07.2017 (Rückflug, Ankunft Deutschland 08.07.). Die vorgesehenen Stationen sind Peking (2.-5.7.) und Shanghai (5.-7.7.). Darüber hinaus ist es möglich, Abstecher in andere Städte zu machen, beispielsweise nach Qingdao.

In beiden Städten führt die WFBB Kooperationsbörsen, Empfänge und Standortpräsentationen durch. Peking und Shanghai sind nicht nur große Medienstandorte, sondern beheimaten auch die wichtigsten High-Tech-Parks für IT und Digitalisierung.

Reisekosten:

Auf Grund der beantragten Förderung des Landes Brandenburgs und der Europäischen Union sind folgende Dienstleistungen kostenfrei:

  1. Reiseorganisation, einschließlich eigener Dolmetscher
  2. Gruppentransfers mit Bussen
  3. Erstellung eines Unternehmensprofils auf Englisch und Chinesisch
  4. Veröffentlichung des Profils mit Partnergesuch in der Delegationsbroschüre und im Internet
  5. Suche von passenden Partnern auf allen Stationen
  6. Einladung zu Empfängen und Veranstaltungen des Landes Brandenburg

Sie kommen nur für Ihre eigenen Reisekosten und Spesen i. H. von insgesamt rund 2500 € auf.

Anmeldung:

Bis zum 15. Mai können Sie Ihr ausgefülltes Formular per Fax oder E-Mail an die Wirtschaftsförderung Brandenburg senden. Das Formular finden Sie hier: https://www.wfbb.de/de/Aktuelles/Termine/Unternehmensreise-nach-China-2017.

Profil von Wirtschaftsförderung Brandenburg

Wirtschaftsförderung Brandenburg0331-73061261 stephan.worch@wfbb.de https://www.wfbb.de/de

Die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) ist zentraler Ansprechpartner im Land Brandenburg für Investoren, ansässige Unternehmer und technologieorientierte Existenzgründungen.

Profil