Nachdem Verena Pausder im Frühjahr den von Ups und Downs gesäumten Weg hin zur eigenen Gründung schilderte, erzählte Lea-Sophie Cramer in ihrem Impuls-Statement, wie sie zu ihren Stärken gefunden hat und das Motto ihres Vaters umsetzt: „Stärken muss man stärken.“ Mit der Gründung von Amorelie habe Cramer schließlich zu dem gefunden, was sie hundertprozentig ausfülle.

Die inspirierende Geschichte von Leas eindrucksvollem Werdegang, ihrer Risikobereitschaft und dem Brennen für die gute Idee bildeten den Ausgangspunkt für das anschließende Netzwerken und Austauschen der DWOMEN.

Zuvor hatten Sonja Kardorf (Mitglied des Vorstands der Investitionsbank Berlin) und Andrea Peters (Vorstandsvorsitzende des media:net berlinbrandenburg e.V.) Cramer und die anwesenden Entscheiderinnen der digitalen Wirtschaft im Politbüro des Soho House begrüßt. Mit kurzen Statements stellten sich die DWOMEN der exklusiven Runde vor und zeigten einmal mehr, wie divers die Berliner Digitalszene ist und in wie vielseitigen Bereichen dieser Branche die Gäste sich aktiv engagieren.

Wir bedanken uns bei Lea-Sophie Cramer für ihren spannenden, unterhaltsamen und motivierenden Vortrag sowie den DWOMEN für die angeregten Gespräche und Diskussionen. Die IBB und das media:net freuen sich bereits auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Eine Initiative von

Logo_medianet_cmyk   Investitionsbank_Berlin_IBB